STARTSEITE  •  ÜBER UNS  •  DIE SCHULE  •   TEAM  •   SPENDEN  •  MEDIEN  •   NEWS   •   KONTAKT


UNSERE MISSION

 

Wir haben eine einfache Mission: wir wollen die Solidarität der Schweizer Bevölkerung für die syrischen Flüchtlinge zeigen. In Zusammenarbeit mit lokalen Partner betreibt SWISS4SYRIA eine Schule im Libanon für eine der grössten und bedürftigsten Flüchtlingsgemeinschaft.

Seit der Eröffnung im 2015 zählt die Schule 85 eingetragene Schüler und fünf vollzeitbeschäftigte Lehrer. SWISS4SYRIA hat auch in den Bereichen Kleider, medizinische Vorsorge
und sanitäre Anlagen Hilfe geboten.

Unabhängig der politischen und religiösen Zugehörigkeit fokussieren wir unsere Hilfe auf einen Teil der Flüchtlinge – der gesamthaft sind es über eine Million –, syrische Männer, Frauen und Kinder, die zurzeit in den Libanon ausgewandert leben. 

 

VIDEO:

 
 

DAS Problem

Die libanesische Bevölkerung – vier Millionen – beherbergt zurzeit bis zu 1.5 Millionen syrische Flüchtlinge. Ein Grossteil davon besteht aus einer ländlichen, armen und sehr jungen Population. Betroffen von dem fürchterlich blutigen Bürgerkrieg sind diese Menschen in die anliegenden Nachbarländer geflohen.

Während die Türkei und Jordanien grosse internationale Hilfsbeiträge erhalten, wird der Libanon, welcher die grösste Flüchtlingspopulation beherbergt, aus politischen Gründen ausgelassen. Da die Lager nicht organisiert sind, findet man die Flüchtlinge in nicht dokumentierten "informellen Zeltsiedlungen".

 

LEsen SIE MEHR →

 

DIE LÖsung

In Absprache mit unserem lokalen Partner, der NGO (None-Governmental Organization) "Beit bil jnoub" betreiben wir in Libanons wenigst unterstützter Region, eine Schule für syrische Kinder im Alter zwischen vier und elf. Dort werden den Kindern, die meisten davon haben noch nie eine Schule besucht, die Hauptfächer zur Vorbereitung der Wiedereinführung in das normale Schulsystem gelehrt.

 

FINDEN SIE HERAUS WIE →